To Be Discussed - Informieren, Fragen & Diskutieren

Dieses Forum bietet Ihnen - neben dem direkten Dialog mit den Experten von IBM – die Möglichkeit, sich auch untereinander über Besonderheiten, Problemstellungen und Lösungsansätze innerhalb der Themenbereiche Cloud Computing, Analytics & Big Data, Social Business, Commerce und Mobile Enterprise auszutauschen und zu diskutieren. Um mitzumachen, müssen Sie sich - wie in Foren üblich - einmalig registrieren.

Forum - Analytics & Big Data - Ist SAP HANA heute Pflicht?
13 Antworten   Zum letzten Beitrag

Ist SAP HANA heute Pflicht?

Ich habe den Eindruck, es geht heute nichts mehr ohne SAP HANA. Ich frage mich deshalb, ob HANA heute in jedem Unternehmen notwendig ist? Oder kommt man auch ohne aus?

Bernd

Natürlich ist Hana nicht Pflicht. Es macht nur Sinn, wenn man im Unternehmen auch entsprechende Anwendungsmöglichkeiten hat. Das Schlagwort "Geschwindigkeit", das im Kontext von Hana immer auftaucht, lässt viele scheinbar glauben, Hana beschleunige alles. Aber das  macht Hana ja nicht und Geschindigkeit allein ist auch kein Grund, ein neues Produkt einzuführen. Wenn man seine Datenbanken und Reportings unbedingt beschleunigen wil, kann man anfangen, darüber nachzudenken.

der Paule

Hana macht ja eigentlich auch nur Sinn in einem SAP-Umfeld. Wenn wie bei uns Datenbanken von anderen Herstellern eingesetzt werden, kann man die Vorteile von Hana nicht ausreizen, um es gelinde zu sagen. SAP hat es immer noch nicht geschafft, Hana für andere Datenbanken zu öffnen.

Markky

Wir brauchen  vor allem konkrete Informationen, welche Funktionen S/4hana abdeckt. Das ist für uns das wichtigste Eintscheidungskriterium. SAP stellt diese Informationen derzeit  leider nicht ausreichend zur  Verfügung. Welche konkreten neuen Geschäftsprozesse und -modelle S4 HANA etwa für die Trendthemen Industrie4.0 und Internet of Things untestützt ist  oft nur ein Gedankenspiel.

drseltsam

Das Potential von Hana lässt sich nur durch eine sehr tiefe Integration zwischen der hauseigenen  HANA-Datenbank und den SAP-Anwendungen vollständig ausschöpfen. Wir haben in der Vergangenheit aber in Produkte von IBM,  Oracle und anderen  investiert. Warum sollen wir leistungsfähige Datenbanken ablösen und uns von einem einzigen Anbieter abhängig machen?

Mit freundlichen Grüßen 

Kai Bartels

Hana ist in meinen Augen unfertig und ein grosses Experimentierfeld für Unternehmen, die sich Experimente leisten können. Es fehlen aus meiner Sicht konkrete Aussagen zum Geschäftsnutzen, zum  Lizenzmodell  und zu  den Voraussetzungen, wie Unternehmen auf Hana migrieren können.

Werner

Kann jemand hier mal mit einfachen Worten erklären, was SAP HANA eigentlich genau ist? Was man sonst so findet ist kaum für Laien verständlich.

Zu der Frage von Gast oben, was denn nun HANA eigentlich ist, gibt es genug Erklärungen im Web. Deshalb nur kurz:

SAP HANA ist in erster Linie ein transaktionsorientiertes relationales Datenbank-Managementsystem (RDBMS). Das Besondere an HANA: Erstens ist es komplett In-Memory basiert: Wenn Sie es starten, werden die Daten sofort in den Arbeitsspeicher geladen. Es kann Daten sowohl zeilen- als auch spaltenbasiert speichern, das heißt, es unterstützt sowohl Transaktions- (OLTP) als auch mehrdimensionale (OLAP) Workloads. Sie brauchen Daten nicht zu duplizieren und Sie brauchen kein eigenes Reporting-System. Und Sie benötigen keinen Cache, keine Aggregation, keine Indizes und keine physischen Würfel.

Weil HANA die Daten nur einmal speichert, können Sie Daten unter Verwendung von Push-Tools in Echtzeit verarbeiten. Darüber hinaus verfügt es über eine Reihe von speicher-residenten Funktionen, einschließlich Unterstützung für OLAP, NetWeaver BW und eine Predictive Analytics-Library (PAL). Letztere ermöglicht statistische Analysen über Milliarden von Datenzeilen in Echtzeit.

Klaus Manhart, Forum-Moderator

Dehe ich auch so was Herr Bartels oben ausspricht. Wir haben wie viele andere SAP-Anwender schon  Datenbanken anderer Hersteller im Einsatz - und das ist das  größte  Hindernis für Hana. Kaum jemand  ist doch bereit, die Schwierigkeiten eines  Datenbankwechsels in kauf zu nehmen. Wir jedenfalls nicht.

perle

SAP Hana ohne entsprechende Umgebung einzuführen ist Irrsinn. Die einzige Ausnahme ist, dass die von Hana versprochenen  Leistungspotentiale einen deutlichen Mehrwert für das Unternehmen bringen. In meinem Bereich kann ich zwar einen Nutzen  in bestimmten  Bereichen sehen, aber der ist nicht so gravierend, dass wir deswegen alles liegen und stehen lassen

Kai

SAP muss seine Systeme einfach offener machen, das ist ja auch der allgemeine Trend. Die einseitige Ausrichtung auf die SAP-Welt ist kontraproduktiv und nicht mehr zeitgemäss. Es müssen Alternativen zugelassen werden ohne Einbussen im Funktionsumfang und in der Performance der Systeme. Dafür sind  Standards notwendig, damit auch andere Datenbankhersteller die Möglichkeit haben, im SAP-Bereich eingesetzt zu werden.

Ali G.

Das Herumgehacke auf HANA gefällt mir nicht. Die In-Memory-Architektur von HANA macht heute vieles möglich, was früher undenkbar war. Weil das System kontinuierlich mit Informationen aus den operativen Systemen - beispielsweise der ERP-Anwendung - gefüttert wird, können Anwender den eigenen Geschäftsablauf jederzeit auf Basis aktueller Daten auswerten. Die Verarbeitung und Analyse von Massendaten ist in nahezu Echtzeit möglich, ohne dass eine Voraggregation der Daten notwendig ist. Abfragen können direkt auf den Quelldaten aus dem ERP-System ausgeführt werden – bis vor einigen Jahren war so etwas undenkbar.
Lukky

Natürlich ist Hana nicht Pflicht, aber aus vielen Gründen für Unternehmen interessant. Unter anderem, weil Big Data ja in den wenigsten Unternehmen völlig neu aufgesetzt wird, sondern an bestehende Lösungen angedockt wird. Und diese bestehenden IT-Lösungen sind oft Sap-Systeme: Laut einer aktuellen Crisp-Studie setzt immerhin mehr als jedes zweite Unternehmen (56 Prozent) eine Software aus dem Hause Sap als primäres Erp-System ein.
Weil viele Unternehmen ohnehin Sap-Systeme im Einsatz haben, die die zentralen Abläufe im Unternehmen steuern, ist Hana für viele das prädestinierte Big Data System. Diese Sap-Anwender können mit Hana ihre Sap-Produkte und die dort befindlichen Daten viel besser erschließen und enorme Performancesteigerungen erzielen. Und ja, natürlich  gibt es auch welche, die keine Sap-Produkte im Einsatz haben. Für die  ist halt dann Hana nicht so das prädestinierte System.

Thomas

 

Antworten