Folgen Sie uns auf:
Analytics & Big Data
Frage erstellt von Besucher am Mi, 19.09.12 um 18:37 Uhr
Mi, 19.09.12 um 18:37 Uhr
Besucher

Daten in Echtzeit analysieren

Hallo. Ist die Diskussion um Echtzeitdatenverarbeitung nicht komplett akademisch, weil normale Transaktionsdaten überhaupt nicht in Realtime analysiert werden müssen? Welche Unternehmensdaten bieten sich also überhaupt für Echtzeitenanalysen an? mfg Ralf Kubicka

Do, 20.09.12 um 17:33 Uhr
Oliver Oursin
Oliver Oursin

Es ist durchaus korrekt, dass nicht alle Daten und Informationen eine zeitnahe oder gar unmittelbare Auswertung bedürfen. Allerdings gibt es durchaus Bereiche - wie z.B. bei einem Callcenter - wo Echtzeitauswertungen durchaus sinn machen. Dies sind in der Regel Daten die im operationalen Ablauf verwendet werden. So kann ein Callcenter Manager nicht bis zum nächsten Tag warten, um z.B. auf einen ansteigenden Trend bei den eingehenden Calls, z.B. aufgrund einer Marketingaktion oder eines unvorhergesehenen externen Ereignisses, zu warten.

Im Grunde ist die Echtzeitauswertung eine von drei strategischen Zeithorizonten, der Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft. Jede dieser Horizonte spielt eine andere Rolle im Gesamtverbund der Unternehmensinformationen. Entscheider haben ein klares Gefühl für den prassenden Zeithorizont  zur jeweiligen Frage. Denken sie an das Autofahren, der km-Stand sagt was zurückgelegt wurde (Vergangenheit), der Tacho sagt Ihnen, ob sie einen Strafzettel riskieren oder nicht (Gegenwart) und die Tankanzeige sagt Ihnen ob sie es bis an das Ziel schaffen oder vorher tanken müssen. Genauso verhält es sich im Geschäftsleben, z.B. 1. Wie viele Kunden haben wir in Bayern gewonnen (Vergangenheit) 2. Wie ist die Auslastung unseres Callcenters in Bayern gerade im Moment und brauchen wir zusätzliche Kapazitäten?. 3. Welche Kunden werden in den nächsten 6 Monaten voraussichtlich ein bestimmtes (neues) Produkt kaufen.

Insofern denke ich nicht es handelt sich um eine akademische Frage. akademisch herausfordernd wird es wenn wir die Zeithorizonte verweben, also aufgrund von vergangenen Ereignissen und den Schlüssen daraus, basieren auf einem gerade passierendem Ereignis einen Trend für die nächsten Stunden in einem Callcenter ermitteln

IBM Experten
Karsten Wilhelmus
Wilfried Hoge
Falco Dreschau
Mehr anzeigen
Made with IBM
Advertisement
eMagazin ENTER
Das aktuelle COMPUTERWOCHE eMagazin ENTER

Lesen Sie das aktuelle COMPUTERWOCHE eMagazin ENTER rund um "Analytics & Big Data"!

Erfahren Sie alles über die wichtigsten Business-Analytics-Trends bis 2020, wie Big Data nutzbringend ausgewertet werden können und wie sich mittels automatisierter Ergebnisrechnung die Wirtschaftlichkeit erhöhen lässt.

Jetzt das eMagazin lesen!

Frage der Woche
Sind Ihnen schon mal - auf welchem Wege auch immer - Passwörter geklaut worden?
Advertisement