Folgen Sie uns auf:
Analytics & Big Data
Frage erstellt von Besucher am Mi, 26.09.12 um 12:12 Uhr
Mi, 26.09.12 um 12:12 Uhr
Besucher

Aktuelles Problem: Orts- und Bewegungsmuster

Big Data ist alles andere als ein "reiner Hype", uns kommen die Daten hier aus den Ohren raus. Aktuelles Problem: Orts- und Bewegungsmuster.

Wie sollen wir die einfangen?

mfg dsj

Fr, 28.09.12 um 09:49 Uhr
Oliver Oursin
Oliver Oursin

Ich stimme Ihnen zu, Big Data ist kein Hype. Big Data ist längst Realität geworden. Viele Unternehmen kommen heute schon an die Grenzen ihrer Speicherfähigkeit. Die Frage die sich aber in jedem Fall stellt ist, ob Big Data mit "Big Value" gleichgesetzt wird oder einfach nur mit "Big Storage". Nur wenn es uns gelingt den Zuwachs an Daten auch mit einem Zuwachs an Erkenntnis daraus in Balance zu halten, werden sich die Investitionen lohnen.

Die von Ihnen angesprochenen Orts- und Bewegungsmuster sind eine wirklich interessante Methode Vertriebssteuerung, Kundenbetreuung oder viele andere Geschäftsbereiche effektiver zu gestalten. Allerdings gibt es hier rechtliche Rahmenbedingungen - auf die ich an dieser Stelle zwar nicht näher eingehen kann, sie aber dennoch erwähnen möchte. Wir sollten uns bewusst machen, dass bei Orts- oder Bewegunsmustern der Wert oftmals weniger die einzelne Bewegung selbst, als vielmehr das grobere Muster ist und welche Kunden welchem Muster entsprechen.

D.h. statt jede einzelne Bewegung zu speichern, ist es oftmals völlig ausreichend, einem Kunden einen bestimmten Mustertyp zuzuordnen. Mit modernen Data Mining Methoden erkennen wir genau diese Muster und können sie entsprechend zuordnen. Das kann die Datenmengen bereits drastisch senken. D.h. auch hier gilt die Regel nicht zu speichern was man später ohnehin nicht verwendet.    

IBM Experten
Wilfried Hoge
Falco Dreschau
Karsten Wilhelmus
Mehr anzeigen
Made with IBM
Advertisement
eMagazin ENTER
Das aktuelle COMPUTERWOCHE eMagazin ENTER

Lesen Sie das aktuelle COMPUTERWOCHE eMagazin ENTER rund um "Analytics & Big Data"!

Erfahren Sie alles über die wichtigsten Business-Analytics-Trends bis 2020, wie Big Data nutzbringend ausgewertet werden können und wie sich mittels automatisierter Ergebnisrechnung die Wirtschaftlichkeit erhöhen lässt.

Jetzt das eMagazin lesen!

Frage der Woche
Halten Sie das Einkaufen im Internet noch für zu kompliziert?
Advertisement